Schlösser in Pommern: Wo Touristen übernachten können

Jeder Tourist hofft bei einer Reise durch Pommern auf wunderbare Eindrücke des frühen Adels, des Greifenherzogtums oder der ehemaligen preußischen Provinz. So manche Orte erfüllen diese Erwartungen und den Touristen wird eine Umgebung unglaublich eindrucksvoller Bauten geboten. Wenn der edle Herr oder die werte Dame ganz herzogisch nächtigen möchten, gibt es auch hier einige einzigartige Angebote.

Panorama der Marienburg in Malbork, Polen

Panorama der Marienburg in Malbork, Polen (Bild: DerHexer/Wikipedia unter CC BY-SA 3.0)

Historisch anmutende Unterkünfte

Für Liebhaber der urigen und rittertümlichen Optik bietet sich das Schloss Podewils in Krangen an. Das Ritterschloss stammt aus dem 15. Jahrhundert und die Besucher werden dort von der Schlossherrin persönlich empfangen. Auch das Hotel Petry bietet mit seinem 1950 erbauten Schlosssaal und einem großen Rittersaal eine unvergessliche Atmosphäre. Wer direkt im Hauptgebäude nächtigt, den erwarten luxuriös ausgestattete Zimmer, die das Gefühl vom Leben eines Schlossherren vermitteln.

Das Schlosshotel Marienburg wurde in den alten Gemäuern eines früheren Kreuzritterhospitals errichtet. Es steht gleich neben der größten gotischen Burg Europas in leichter Anhöhe an einem See. Sein Name geht zurück auf König Georg V. von Hannover, der das Schloss einst seiner Gattin Marie schenkte.

Weitere sehenswerte Gebäude

Das Schlosshotel Stettin ist eines jener Bauwerke, welche im Krieg zerstört wurden. Der Wiederaufbau begann 1958. 1346 wurde erstmals mit dem Bau des Gebäudes begonnen, das gleich neben einer herzöglichen Begräbnisstätte liegt. Das von einem italienischen Garten umgebene dreiflügelige Barockschloss der Familie Krockow ist ebenfalls sehenswert. Heute befindet es sich wieder im Familienbesitz und wird mittlerweile als Hotel und Begegnungszentrum genutzt.

Polnische Grammatik Zur Grammatik
Polen Reiseführer Zum Reiseführer