Sicherheit in Polen

Das osteuropäische Polen hat sich gerade in den letzten Jahrzehnten zu einem beliebten Reiseziel gewandelt. Historische Bauten, traumhafte Strände und herzliche Gastfreundschaft erwarten den Urlauber vor Ort. Dennoch gilt es auch in Polen – wie in jedem anderen Land der Erde – einige Sicherheitshinweise zu beachten, damit die schönste Zeit des Jahres zu einem unbeschwerten Erlebnis wird.

Diebstahl aus Auto in Polen

Auch in Polen muss man auf seine Wergegenstände achten (Bild: RioPatuca - Fotolia.com)

An dieser Stelle darf aber getrost darauf hingewiesen werden, dass die Kriminalstatistik in Polen sehr rückläufig ist und sich vor Ort aufgrund guter Ausbildungsmöglichkeiten der Jugend eine ähnliche Sicherheitssituation wie in Deutschland darstellt.

Kriminalität in polnischen Großstädten

In den Großstädten Danzig, Krakau, Breslau und Zopot kommt es allerdings trotz der allgemein guten Sicherheitslage immer wieder zu bewaffneten Raubüberfällen auf offener Straße. Die Opfer dieser Straftaten sind meist ältere Personen und mitunter ganze Seniorenreisegruppen.

Aus diesem Grund empfiehlt es sich, nur die Wertgegenstände mit sich zu führen, die auch tatsächlich an diesem Tag benötigt werden. In Warschau gilt es besonders in den Gebieten von Altstadt und Russenmarkt aufmerksam auf die Taschen zu achten, da hier häufig Taschendiebstähle zu verzeichnen sind.

Verhalten im Straßenverkehr

Gerade bei Fahrten im teilweise zäh fließenden Straßenverkehr der Metropolen empfiehlt es sich grundsätzlich den Wagen zu verriegeln. Andernfalls riskiert der Fahrer an einer roten Ampel schnell, seiner Wertsachen bestohlen zu werden.

Generell sollte auch ein mit Wertgegenständen und Gepäck beladenes Auto nicht abgestellt werden, da dieser Umstand Diebe anlocken könnte.


Polnische Grammatik Zur Grammatik
Polen Reiseführer Zum Reiseführer