Polnische Grammatik

Grammatik und Vokabeln sind das Fundament praktisch jeder Sprache. Leider reicht es nicht aus nur Wörter zu lernen, sondern zum Bau von Sätzen muss die jeweilige Grammatik beherrscht werden. Das ist auch in der polnischen Sprache nicht anders – daher ist es am besten, gleich zu beginn die polnische Grammatik mit zulernen.

Polnisch ist eine westslawische Sprache und hat wie die meisten anderen westslawischen Sprachen sieben Fälle und drei Geschlechter. Die ersten vier Fälle also Nominativ (wer oder was?), Genitiv (wessen?), Dativ (wem?) und Akkusativ (wen oder was?) sind wie in der deutschen Grammatik.

Polnische Grammatik – Mehr Fälle als im Deutschen

Hinzu kommen drei weitere Fälle Instrumental (womit?, mit wem?), Lokativ (wo?, worüber?) und Vokativ (die direkte Anrede). Adjektive, Pronomen und die sächlichen Substantive haben im Nominativ, Akkusativ und im Vokativ dieselbe Form. Eine Ausnahme bildet das Wort „ono“ (es) im Akkusativ heißt es „je“.

Die drei Geschlechter teilen sich wie im Deutschen in maskulin (männlich), feminin (weiblich) und neutrum (sächlich) auf. Die polnische Grammatik beinhaltet die Numeri Plural und Singular, den Dual gibt es außer in einigen unregelmäßigen Nebenformen nicht mehr.

Deklination der polnisch Grammatik

Kasus Endung: m / f / n Beispiel Übersetzung Erklärung Fragewörter

Singular

Nominativ – / – / – pan Mann

Bildet das Subjekt ab.

 

Kto? (Wer?), Co?
(Was?)
Genitiv

a,
u / y, i / a

 

pana des Mannes

Zugehörigkeit, Verneinung, Mengen
nach bestimmten Verben oder Präpositionen

Kogo?
Czego? (Wessen?)

 

Dativ

owi, u
/ e, i, y / u

panu dem Mann

Bildet das Objekt ab.

 

Komu? Czemu?
(Wem?)
Akkusativ

wie
Gen.Sg. o wie Nom. Sg. / ę, ą / wie Nom. Sg.

pana den Mann

Bildet das Objekt ab.

 

Kogo? (Wen?), Co?
(Was?)
Instrumental em, nach -g, -k:
iem / ą / em, nach -g, -k: iem
panem mit dem Mann

Verwendung von Gegenständen/räumliche
Verhältnisse.

Lokativ e, u / wie Dat.
Sg. / e, u
panie bei dem Mann

Orts- und Zeitangaben

O kim? (Über
wen?), O czym? (Worüber?)
Vokativ meist wie Lok. Sg.
/ o, i, y, u / wie Nom. Sg.
panie Lieber Mann

Anredeform

Polnische Grammatik

Gemeinsam die Regeln der polnischen Grammatik lernen (Bild: CandyBox Images - Fotolia.com)

Plural
Nominativ i, y, e, owie, owiese / y, e, i
/ a
panowie Männer
Genitiv ów, y, i / -, i, y / -,
i, y, ów
panów den Männern
Dativ

om

panom den Männern
Akkusativ wie Gen. Pl. oder
Nom. Pl.
/ wie Nom. Pl. / wie Nom. Pl.
panów die Männer
Instrumental

ami, selten
mi

panami mit den Männern
Lokativ

ach

panach bei den Männern
Vokativ

wie
Nom. Pl.

panowie Liebe Männer

Die Beugung der Verben geschieht durch Hilfsverben, das heißt in den Möglichkeitsformen. In der Zukunft und in der Vergangenheit sind die Wörter immer in der Gegenwartsform, durch das Hilfsverb werden sie dekliniert.

Weiterhin existieren keine bestimmten oder unbestimmten Artikel in der polnischen Grammatik, die deklinierbaren Wortarten sind: Zahlwörter, Adjektive, Substantive und Pronomen. Bei Adjektiven und Pronomen unterscheidet man nur in zwei Geschlechtern, männlich oder nicht männlich.

Anrede

In der polnischen Grammatik gibt es kein Siezen, man verwendet die Wörter pan (Herr) als Sie Form für einen Mann und pani (Frau) als Sie Form für eine Frau. Die Wortwahl richtet sich danach, wen man fragt oder anredet.

Personalpronomina

Person Polnisch Deutsch
1. P. Sg. ja ich
2. P. Sg. ty du
3. P. Sg. on / ona / ono er / sie / es
1. P. Pl. my wir
2. P. Pl. wy ihr
3. P. Pl. oni (m), one (nicht-m) sie

Polnische Grammatik Zur Grammatik
Polen Reiseführer Zum Reiseführer