Typisch Polnisch

Typisch Polnisch – das ist die Vielzahl an Kirchen und Marienstatuen. Das ist die Musik von Chopin und den Roten Gitarren, der traditionelle Bortsch, der mit einem Glas Wodka gereicht. Und das ist die Verbindung zwischen dem uralten Adel und dem Bauerntum, der Gäste heute noch vielfach begegnen können.

Badespaß und Wandermöglichkeiten

Traditionell zieht es viele Gäste an die polnsiche Ostsee. Ob in Swinemünde oder Gdansk – in vielen kleinen Orten können sich Gäste heute einmieten. Urlauber haben die Möglichkeit an Traumstränden das erfrischende Nass zu genießen oder in der Danziger Bucht auf das Surfbrett zu steigen.

Natürlich ist es auch die Vielzahl kleiner regionaler Restaurants, die gerade an der Ostsee wegen ihres Mix aus typisch polnischem Essen und skandinavischen Einflüssen geschätzt wird. Wen es dagegen eher ins Gebirge zieht, für den ist das Riesengebirge geeignet. Kaum ein anderer Landstrich ist so typisch Polnisch. Im Riesengebirge kann man wie einst Goethe die Schneekoppe erklimmen, in Karpacz übernachten und den Aufenthalt im Idealfall mit einer ausgedehnten Wanderung oder einer rasanten alpinen Abfahrt am Hang zu verbinden.


Ebenfalls typisch Polnisch sind die zahlreichen Möglichkeiten für Sport und aktive Betätigung. Vor allem die Masuren mit ihren Seen werden von vielen Kanuten oder Seglern gern genutzt.

Kunst und Kultur typisch Polnisch genießen

Natürlich gibt es auch Orte, die sich für das Eintauchen in die Jahrhunderte zurückreichende polnische Kunst und Kultur lohnen. Vor allem Krakow als internationale Metropole, in denen Touristen auf Schritt und Tritt auf die Wurzeln und Spuren jüdischen Lebens stoßen, ist voll von Galerien und Museen, aber auch von Klubs und Bars. Dasselbe gilt für Warschau mit seiner wunderschönen Altstadt.


Polnische Grammatik Zur Grammatik
Polen Reiseführer Zum Reiseführer